header

Kreishandwerkerschaft

Aktuelle Neuigkeiten


Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Bayreuth

1101_3_prfungsbeste_.webp
06.10.2023

Kreishandwerksmeister spricht 110 Lehrlinge frei -
Junggesellinnen punkten als Prüfungsbeste

 

Bayreuth. „Ihr habt es geschafft. Ihr seid der lang ersehnte Handwerker-Nachwuchs. Euch zu ehren sind wir hier.“ Insgesamt 110 fertig ausgebildeten Lehrlingen aus insgesamt 13 Gewerken schallten diese wertschätzenden Worte von Kreishandwerksmeister Karl-Michael Hopf bei ihrer Freisprechungsfeier im Audimax der Universität Bayreuth entgegen.
















 
Daumen hoch für die Berufskarrieren dieser Bayreuther Gesellinnen und Gesellen, denn sie alle haben ihre Lehrzeit mit Prüfungsnoten von 2,0 und besser abgeschnitten. Zu diesem handwerklichen Erfolg gratulierten (1. Reihe re. v. vorne nach hinten): Kulmbachs stellv. Kreishandwerksmeister Hans Schwender, Bayreuths Kreishandwerksmeister Karl-Michael Hopf; (2. Reihe re. v. vorne nach hinten): MdL a.D. Gudrun Brendel-Fischer, MdL Tim Pargent, Landrat Florian Wiedemann, Bayreuths zweiter Bürgermeister Dr. Andreas Zippel sowie Matthias Graßmann als Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken; Foto: Kreishandwerkerschaft Oberfranken Mitte / Frank Wunderatsch


Anerkennung und Respekt gab es für die Fachkräfte aus den angeschlossenen Innungen der Kreishandwerkerschaft Bayreuth auch vom Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken Matthias Graßmann: „Meiner Meinung nach habt ihr alles richtig gemacht. Denn ihr gehört nun als qualifizierte Fachkräfte zu der Gruppe von Menschen, die sehr begehrt ist und dies auch in Zukunft bleiben wird. Damit seid ihr ab sofort auch Vorbilder für die kommende Schülerschaft. Nehmt diese Rolle aktiv wahr.“

Letzteres scheint sich insbesondere der weibliche Part der diesjährigen Lehrlinge auf die Fahnen geschrieben zu haben: So erzielte zum einen Schreinergesellin Anja Neise aus Waischenfeld mit einem Durchschnitt von 1,3 das beste Prüfungsergebnis. Zum anderen sind gleich drei der vier Prüfungsbesten weibliche Nachwuchsfachkräfte. Obendrein haben sich mit Anna Sophia Griebel, Lissi Teichmann und Susanne Beck drei Damen den Engelbert-Wandinger-Preis der Konditoren-Innung als Beste ihres Faches verdient.

Eingebettet in rockige Riffs der „Handwerker“-Band „Strangedays“ erhielten die „frisch gebackenen“ Anlagenmechaniker, Dachdecker, Elektroniker, Fahrzeuglackierer, Friseure, Informationselektroniker, Klempner, Konditoren, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Maler- und Lackierer, Maurer, Schreiner und Zimmerer ihre Prüfungszeugnisse feierlich von ihren Innungsobermeistern überreicht.

Wie begehrt die Junggesellen und -gesellinnen als Fachkräfte sind, konnten sie im Anschluss gleich beim Händeschütteln der vielen Ehrengäste erfahren: Neben dem Bundestagsabgeordneten Thomas Hacker (FDP), Landrat Florian Wiedemann (FW), dem Landtagsabgeordneten Tim Pargent (Grüne) und der Landtagsabgeordneten a.D. Gudrun Brendel-Fischer (CSU) waren auch Bayreuths zweiter Bürgermeister Dr. Andreas Zippel (SPD) sowie Thomas Hofmann als Schulleiter der Berufsschule Bayreuth I gekommen, um den Junghandwerkern zu ihrem erfolgreichen Berufsabschluss zu gratulieren.
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Mehr Informationen